fbpx
Ausrüstung / 10.03.2020

Die Yamaha C40 im Review: Mit einem Preis von 120 Euro scheint sich die Yamaha C40 nicht gerade als Konzertgitarre mit Anspruch auszuweisen. Doch betrachtet man dieses günstige Modell unter der Lupe, ergibt sich eine neue Sichtweise. Die Yamaha C40 beweist, dass die Japaner etwas von Gitarrensound verstehen und mit diesem Modell auch Menschen mit kleiner Geldbörse ein veritables Modell anbieten. [amazon box="B003UGCUFE"] Klang der Yamaha C40 Jedes Instrument ist dann gut zu nennen, wenn der Klang überzeugt. Eine gute Gitarre braucht einen Holzkörper, der die Töne zum Schwingen bringt. Dieses Modell besitzt eine Fichtendecke und ein Palisander Griffbrett. Palisander...

Allgemein / 27.11.2019

Das Sennheiser XSW-D Pedalboard Set im Review! Egal ob Anfänger oder Profi: Wer auf der Bühne kabellos unterwegs sein möchte, sollte einen Blick auf das drahtlose Audio-Set werfen. *ANZEIGE* Das Pedalboard Set habe ich für den Produkttest von Sennheiser zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst allerdings nicht meine persönliche Meinung. XS Wireless-Digital - Wozu brauch ich das Teil? Ganz einfach: Kabel nerven. Ich habe auf Bühnen gespielt, die waren so groß, da war mein 10-Meter-Kabel zu kurz, um zum Bassisten rüberzulaufen. Kein Scheiß. Und ich hab auf Bühnen gespielt, die waren so klein, da waren selbst 30 Zentimeter Kabellänge zu viel, weil sie...

Weihnachtslieder / 09.09.2019

Wer die Akkorde von Fröhliche Weihnacht Überall auf der Gitarre spielen möchte, sollte schon erste Barré-Akkorde spielen können. Denn das Weihnachtslied aus dem 19. Jahrhundert kommt ohne nicht aus. [thrive_leads id='5470'] A Fröhliche Weihnacht! D A E A Über - all tönet durch die Lüfte froher Schall. E A ...

Gitarre lernen / 05.02.2019

Anfänger, die Akkorde lernen wollen, sollten mit sogenannten offenen Akkorde beginnen. Mit diesen relativ einfachen Gitarrengriffen können schon viele einfache Gitarrenstücke begleitet werden. Die einzige Herausforderung stellt das flüssige umgreifen dar. Mit kontinuierlicher Übung stellen sich aber baldige Lernerfolge ein. Beim üben am Anfang langsam und sauber umgreifen. Dies ist effektiver als schnelles, dafür aber schlampiges Wechseln der Griffe. Auch darauf achten, welche Saiten angespielt werden. Zum anschlagen der Akkorde sind Plektren empfehlenswert. Zudem ist es wichtig, dass die Finger für einen sauberen Ton immer möglichst nah an den Bundstäbchen liegen. Bei den offenen Akkorden gibt es bei den Grundarten...

Wissenswertes / 23.01.2019

Eine Gitarre stimmen sollte jeder Gitarrist können. Denn nicht nur du solltest zum Gitarre spielen in der richtigen Stimmung sein: Deine Gitarrensaiten sollten es auch sein. Standard-Stimmung der Gitarre Die Standard-Stimmung der Gitarre Die Standard-Stimmung der Gitarre ist festgelegt mit E – A – D – g – h – e, und zwar ausgehend von der dicksten Saite: Die tiefe E-Saite. Nach dieser Tonfolge solltest du die Gitarre stimmen. Es gibt viele kleine Eselsbrücken die dabei helfen, sich diese Reihenfolge zu merken: Ein Anfänger Der Gitarre Hat Eifer Eine Alte Dame Ging Honig Essen Neben der Standard-Stimmung verwenden einige GitarristInnen auch Stimmungen in anderen Intervallen. Diese werden...

Gitarre lernen / 21.12.2018

Noten lesen lernen ist gar nicht so schwierig. Träumst du auch schon lange davon ein Musikinstrument spielen zu können, aber du hast keine Ahnung vom Noten lesen? Dann ändern wir das jetzt :-) Noten lesen – wie funktioniert das nun genau? Unbedingt nötig ist es nicht, dass du als Gitarrist Noten lesen kannst. Auch mit Gitarren Tabs kommst du prima über die Runden. ( Aber dennoch hilft es natürlich ungemein fürs Musikverständnis, wenn du Noten lesen kannst. Und weil es an der Klaviatur des Klaviers tatsächlich am einfachsten erklärt ist, schauen wir uns diese einmal an. Auf den weißen Tasten beim Klavier liegen immer...

Ausrüstung / 09.12.2018

Gitarreneffekte eignen sich hervorragend, um den Klang von elektrisch verstärkten Gitarren individuell zu verändern. Egal welche Musik du spielst, ob Heavy-Metal, Rock, Blues oder Country: Verschiedene Gitarreneffekte färben deinen Basisklang und lassen sich mit Chorus, Delay, Verzerrung und vielen anderen Effekten ganz nach deinem Gusto verändern. Was sind Gitarreneffekte?  Gitarreneffekte dienen vorrangig dazu, den Sound deiner elektrisch verstärkten Gitarre (E-Gitarre oder Akustikgitarre mit Tonabnehmer) gezielt zu verändern. Einige dieser Effekte werden direkt über den Verstärker ausgelöst, andere hingegen bedürfen eines separaten Effektgerätes. Gitarreneffekte am Amp - Gain bedeutet Verzerrung Mit dem Verstärker erhältst du vorrangig verzerrende Effekte (Gain) und manchmal auch Reverb- (Hall)...

Gitarrenlieder / 21.11.2018

Du suchst die besten Lieder zum mitsingen? Hier sind sie. Denn singen verbindet und macht Spaß. Egal ob alleine unter der Dusche, zu zweit im Auto oder mit Freunden am Lagerfeuer. Sobald jemand die Gitarre rausholt, Karaoke ansteht, der DJ die Platte auflegt oder eine Band eines der folgenden Lieder anspielt, singen bei den folgenden Songs spätestens beim Refrain fast alle mit - weil die meisten die folgenden Lieder kennen dürften und gerne mitsingen. Hier kommen die besten Lieder zum mitsingen und feiern für die nächste Party - sortiert in alphabetischer Reihenfolge der Künstler: 4 Non Blondes - What's UpABBA - Mamma...

Wissenswertes / 21.04.2018

Wer seine Gitarre gebraucht kaufen möchte, sollte ein paar Dinge berücksichtigen. Denn ein Gebrauchtkauf birgt sowohl Chancen als auch Risiken. Neu oder gebraucht kaufen? Generell ist es völlig okay, eine gebrauchte Gitarre zu kaufen. Der Wert einer Gitarre sinkt in den ersten 20 Jahren. Danach kann er je nach Hersteller und Modell wieder steigen - Sammler zahlen teilweise horrende Summen für alte Modelle. Prinzipiell gilt aber die alte "Musikerweisheit" wenn du eine Gitarre neu kaufst: Eine neue Gitarre hat schon an Wert verloren, sobald du mit ihr durch die Tür des Musikgeschäftes tritt. Beim Gebrauchtkauf eines Autos können dich als Laien im dümmsten Fall...

Wissenswertes / 08.10.2017

Die Hornhaut eines Gitarristen ist zu Beginn noch nicht sehr stark ausgeprägt, was zu unangenehmen Nebenerscheinungen führen kann: Tiefe Furchen, Schmerzen oder gar Taubheitsgefühl. Die Fingerkuppen eines Gitarristen müssen viel Leid ertragen. Du musst deshalb etwas Geduld haben, bis sich durch das Spielen der Gitarre Hornhaut bildet und so deine Fingerkuppen schützt. Wozu eigentlich die Hornhaut? Kein Gitarrist entkommt zu Beginn seines Weges den anfänglichen Wehwehchen in den Fingern - du leider auch nicht: Furchen und Schmerzen in den Fingerkuppen können am Anfang bereits nach relativ kurzen Übungssession eintreten. Dein Körper reagiert aber relativ schnell auf diese ungewohnte Belastung an den Händen und...