Unterschied zwischen Konzert- und Westerngitarre

Dieser Newsletter erleichtert dir das Gitarre lernen

Mit gratis eBook: 13 Geheimnisse für Gitarristen als Willkommens-Geschenk!
Du kannst dich natürlich jederzeit austragen.

Der Unterschied zwischen einer Konzertgitarre und einer Westerngitarre ist nicht jedem Anfänger klar. Und was ist eigentlich eine Akustikgitarre? Wir bringen da jetzt mal Licht ins Dunkel 🙂

Akustik? Western? Konzert? Abgrenzung der Begrifflichkeiten

Da auch dies oftmals für Verwirrung sorgt, wollen wir erst mal die Begrifflichkeiten sauber einsortieren, bevor wir uns um die Unterschiede der Gitarrentypen kümmern.

Eine Akustikgitarre kann beides sein: Eine Konzertgitarre oder eine Westerngitarre. Akustikgitarre ist also der Oberbegriff für viele unterschiedliche Gitarrenarten.

Klassiche Gitarren als Oberbegriff

Im Musikeralltag hört und liest man oft Akustikgitarre – gemeint ist dabei oftmals die Westerngitarre. Dies ist zwar nicht komplett falsch, allerdings sprachlich unpräzise, da ebenso eine Konzertgitarre gemeint sein kann.

Unterschied zwischen Westerngitarre und Konzertgitarre

Weil die Western- und Konzertgitarre der selben Gitarrenart angehören, sind sie für Laien auch nur schwer auseinander zu halten. Wir haben deshalb die typischen Merkmale der beiden Gitarren für euch zusammengefasst.

Unterschied Konzert- und Westerngitarre

Merkmale Konzertgitarre

  • Nylonsaiten (oder Carbon) (gilt als angenehmer zu spielen im Vergleich zu den Stahlsaiten der Westerngitarre)
  • Durchbrochene Kopfplatte
  • breiteres Griffbrett
  • Die Saiten werden am Steg verknotet

 

Merkmale Westerngitarre

  • Stahlsaiten
  • Geschlossene Kopfplatte
  • Die Saiten werden am Steg mit Pins fixiert
  • Häufig Cutaway (so nennt man die „Einbuchtung“ am Korpus)
  • Oftmals eingebauter Tonabnehmer
  • Schlagbrett
  • Setzt sich in der Lautstärke besser durch

Jedoch aufgepasst: Diese Merkmale sind keine Gesetze. Oftmals gibt es Westerngitarren die Eigenschaften von Konzertgitarren aufgreifen – und umgekehrt. So gibt es Konzertgitarren mit Cutaway oder Westerngitarren mit durchbrochenen Kopfplatten.

Unterschied bei den Saiten

Oben habe ich es bereits aufgeführt: Eine Konzertgitarre verfügt über Nylonsaiten, eine Westerngitarre über Stahlsaiten. Dies hat vor allem für Anfänger eine nicht ganz unwichtige Bedeutung. Denn Stahlsaiten sind für die Fingerkuppen gerade für Anfänger wesentlich unangenehmer. Da hier die Hornhaut noch nicht wirklich ausgeprägt ist, sind die weicheren Nylonsaiten für Anfänger die bessere Alternative.

Unterschied beim Klang

Der Unterschied im Klang wird bei diesen beiden Gitarrenarten vor allem durch die Saiten beeinflusst. Während die Nylonsaiten eher warm klingen, sorgen die Stahlsaiten für einen helleren, brillanten Klang.

Konzertgitarren finden eher Verwendung in der klassischen Musik. Daher auch der Name Klassikgitarre. Aber auch beim Flamenco ist die Konzertgitarre die Gitarre der Wahl.

Die Westerngitarre ist in vielen moderneren Stilrichtungen zu Hause. Z. b. Pop, Rock, Blues, Folk oder eben auch Westernmusik.

Welche Gitarre soll ich spielen?

Jetzt kennst du zwar die Unterschiede zwischen den beiden Gitarren, weißt aber sicherlich noch nicht welche Gitarre denn jetzt für dich die Richtige ist. Ob du persönlich zur Konzertgitarre oder doch lieber zur Westerngitarre greifen solltest, darauf gehen wir in einem anderen Artikel ein: Welche Gitarre passt für mich?

4.6/5 - (11 votes)
Bernd
Bernd

Gründer von gitarrenbeginner.de, Gitarrist und Lehrer aus Leidenschaft.
Mehr über Bernd

Inhaltsverzeichnis

10 Antworten

  1. Hallo,
    Ich spiele seit 5 Jahren Gitarre und denke darüber, meine Fähigkeiten bei den Barre-Accorden zu verbessern. Meine alte Gitarre ist viel zu alt und außerdem kaput gegangen (es war eine Akustikgitarre). Sollte ich, wenn ich besser bei den Barre-Accorden werden möchte, mir lieber eine Western- oder eine Konzertgitarre kaufen? Mit welcher wäre es leichter?
    Liebe Grüße
    PS: Ich erwarte die Antwort so früh, wie möglich.

    1. Hallo Maximilian,

      das ist so ein bisschen eine „kommt darauf an“ Antwort. Tendenziell werden dir die weichen Nylonsaiten der Konzertgitarre das Leben ein wenig leichter machen. Aber auch die Westerngitarre kann an der Stelle durchaus Sinn machen.

      Am Ende vom Tag wird hier weniger die Gitarre ausschlaggebend sein. Deine Motivation und das fleißige Üben machen den Unterschied.

      Vielleicht hilft dir der Artikel hier noch weiter: https://www.gitarrenbeginner.de/welche-gitarre-fuer-anfaenger/

      Viele Grüße,
      Bernd

  2. Hey Bernd,

    vielen Dank für die coole Aufklärung über Gitarren.
    Ich habe mit einer Supermarktgitarre vom Lidl angefangen (50€)
    Dann habe ich mir eine Walden gegönnt und es hat mir sehr große Freude gemacht.
    Wenn mich einer fragte, was für eine Gitarre ich spiele habe ich es nie richtig gewusst.

    Jetzt weiß ich es und habe mir vor kurzem meine 3. Gitarre zugelegt, obwohl ich nach 7 Jahren immer
    noch Anfänger bin. Aber es macht ja so viel Spaß.

    Hab die Anfängergitarre an einem Mädchen mit handicap verschenkt.
    Jetzt habe ich zwei Westerngitarren (Walden und LAG) und auf dem Warenwandel – Markt habe ich
    mir eine gebrauchte Konzertgitarre mit Stahlseiten zugelegt (HB Harley Benton) bin zufrieden damit
    für den Preis, auch wenn sie nicht gerade den besten Ruf geniest.

    Also danke nochmal für die coole Info und die Wissensbereicherung

    Alles Gute von Günni aus Möglingen

    1. Hey Günni,

      freut mich, wenn dir die Inhalte helfen 🙂

      Da war der Sprung von der Lidl-Gitarre zur Walden sicherlich deutlich hörbar 😉
      Und super schön, dass die Lidl-Gitarre eine sinnvolle neue Verwendung gefunden hat.

      Aber auch Harley Benton macht mittlerweile richtig gute Instrumente für kleines Geld – da hast du bestimmt eine gute Wahl getroffen.

      Viele Grüße,
      Bernd

  3. Hallo, also ich bin zwar schon 54 Jahre alt, habe aber als Frührentner soviel Zeit daß ich beschlossen habe das Gitarrenspielen zu erlernen. Die Fragen , die ich mir bis heute gestellt habe in Bezug auf meine Gitarrenwahl und deren Kauf. Sind hier in dieser ich sage mal, Gitarrenkunde und Beratung tatsächlich alle beantwortet worden und sogar noch weit darüber hinaus. Denn es waren auch noch drei, vier Punkte erklärt, an die ich nicht im Traum dran gedacht hätte.
    Vielen Dank für die sehr gute Einweisung in der Gitarrenwahl und dem Gitarrenkauf.
    Sollte ich dann doch in drei , vier Jahren ein berühmter Gitarrist geworden sein,lass ich es dich wissen.
    Danke nochmals.

  4. Moin,

    ich kann Sabine nachvollziehen. Meine Finger scheinen an der 4/4 Konzertgitarre auch zu kurz zu sein, aber eben auch zu dick für eine schmaleres Griffbrett. Was tun?

  5. Hallo! Genau, was ich suchte: Unterschied Konzertgitarre ./. Westerngitarre! Kann es sein, dass ich mit einer Westerngitarre besser zurechtkomme, als mit einer Konzertgitarre? Ich habe unglaubliche Schwierigkeiten, meine Finger auf der Konzertgitarre zu „verteilen“. Vielleicht sind ja auch die Finger zu kurz???

    1. Hallo Sabine, eigentlich ist das ungewöhnlich. Die meisten kommen mit einer Konzertgitarre besser zu recht, da die Zugkraft der Nylonsaiten geringer ist und dadurch weniger Kraft aufgewendet werden muss. Nun schreibst du, dass du bei der Konzertgitarre Schwierigkeiten hast, weil deine Finger nicht richtig aufs Griffbrett passen. Dann kann es sein dass deine Gitarre zu groß ist und du vielleicht einen Kapodaster verwenden musst. Lies doch hierzu mal unseren Artikel über Gitarrengrößen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Artikel zu diesem Thema