Powerchords lernen


Zum ausdrucken und an die Wand hängen – tataaa – unsere Powerchords Tabelle (Rechtsklick – Grafik speichern unter – ausdrucken – abrocken). Im Anschluss erläutern wir genau wie du diese Gitarrenakkorde spielen musst.

Solltest du nicht wissen, wie man Tabs spielt, lies zu erst unseren Artikel zu den Gitarren Tabs.

Powerchords Tabelle

Klick für größere Darstellung: Powerchords Tabelle

Zur besseren Visualisierung verzichten wir im folgenden auf eine Darstellung der Akkorde als Tabs (Klick: Tabs lesen lernen).

Powerchords eignen sich vor allem für das Spielen mit vezerrten Sounds.
Man unterscheidet zwischen zwei Grundtypen: Der “E-Form” und der “A-Form”.

E-Form: Die E-Form hat ihren Namen daher, dass der Grundton auf der E-Saite liegt. Der Zeigefinger (Z) liegt auf der E-Saite, 2 Bünde weiter liegt der Ringfinger (R) auf der A-Saite und der kleine Finger (K) auf der d-Saite.

Powerchord E-Form

E-Form

A-Form: Äquivalent dazu liegt der Grundton der A-Form auf der A-Saite. Der Zeigefinger (Z) wandert auf die A-Saite, 2 Bünde weiter liegen der Ringfinger (R) auf der d-Saite und der kleine Finger (K) auf der g-Saite)

Powerchord - A-Form

A-Form

Wichtig: Bei Powerchords immer nur die Saiten spielen, die man auch gerade greift.

Um nun zu wissen am wievielten Bund man beispielsweise einen Powerakkord in F spielt, benötigen wir folgende Griffbretttabelle.

Griffbrett Tabelle Powerchords

Klicken für größere Darstellung

Das F taucht gleich zweimal auf: Einmal auf der E-Saite am 1. Bund und ein zweites Mal am 8. Bund der A-Saite.

Wir können den F-Akkord als einmal in der E-Form am 1. Bund spielen oder in der A-Form am 8. Bund.

F-Dur in E-Form: Der Zeigefinger (Z) landet auf den ersten Bund der E-Saite. Dies ist der Grundton, den wir mit Hilfe der Griffbretttabelle ermitteln konnten. Der Ringfinger (R) greift den 3. Bund der A-Saite, der kleine Finger (K) den 3. Bund der d-Saite.

Powerchord F-Dur

Powerchord F-Dur (E-Form)

F-Dur in A-Form: Die Griffbretttabelle verrät es: Der Grundton für den Powerakkord F in A-Form liegt auf den 8. Bund. Zeigefinger (Z) auf den 8. Bund der A-Saite platzieren, RIngfinger (R) und kleiner Finger (K) zwei Bünde später am 10. Bund auf A- und d-Saite setzen.

Powerchord F-Dur (A-Form)

Powerchord F-Dur (A-Form)

Diese Logik lässt sich auf sämtliche Akkorde übertragen. Der H-Dur Powerchord beispielsweise lässt sich in A-Form am 2. Bund und in E-Form am 7. Bund spielen. Einfach den Grundton aus der Griffbretttabelle für die Powerchords raussuchen.

Hinweis: Es gibt oftmals Verwechselungen mit den Akkorden B/Bb/H/Ais, da es hier Unterschiede zwischen der deutschen und der internationalen Bedeutung gibt.
Hier eine kurze Erklärung:

Akkord Deutsche Bedeutung Internationale Bedeutung
B Ais bzw. B (1. Bund) H (2. Bund)
Bb Ais bzw. B (1. Bund) Bb (1. Bund)
Ais Ais bzw. B Ais (selten) bzw. Bb
H H (2. Bund) Nicht existent

Mit Hilfe dieser Akkorde kannst du bereits viele einfache Lieder spielen:

Deep Purple – Smoke on the water
Nirvana – Smells Like Teen Spirit

Van Halen – Jump
Die Ärzte – Schrei nach Liebe (Arschloch)

Um es zu vermeiden die Griffbretttabelle auswendig zu lernen,  kannst du die Tonleiter mit ihren Zwischenschritten auswendig lernen.

Tonleiter Halbtonschritte

Tonleiter Halbtonschritte

Weißt du diese auswendig, kannst du abzählen: Von der E-Saite aufwärts kommt zu erst das F, anschließend das Fis, das G usw. Von der A-Saite aufwärts kommt zu erst das Ais (B), dann das H usw.

GD Star Rating
loading...
Powerchords lernen, 5.0 out of 5 based on 4 ratings