Fuchs du hast die Gans gestohlen

Fuchs, du hast die Gans gestohlen – Akkorde

Bereits drei Akkorde reichen aus und schon kann das Lied Fuchs, du hast die Gans gestohlen auf Gitarre begleitet werden. Für Anfänger eine ideale Übung.

Akkorde und Text

D                 
Fuchs, du hast die Gans gestohlen, 
G              D     
gib sie wieder her, 
G              D     
gib sie wieder her  
A7                  D           A7              D        
sonst wird Dich der Jäger holen mit dem Schießgewehr 
A7                  D           A7              D      
sonst wird Dich der Jäger holen mit dem Schießgewehr 
 
D        
Liebes Füchslein, lass Dir raten, 
G                 D                 
sei doch nur kein Dieb, 
G                 D               
sei doch nur kein Dieb. 
A7                      D            A7              D       
nimm, du brauchst nicht Gänsebraten, mit der Maus vorlieb,  
A7                      D            A7              D       
nimm, du brauchst nicht Gänsebraten, mit der Maus vorlieb.  

Wissenswertes

Obwohl es eines der bekanntesten und beliebtesten Kinderlieder in Deutschland ist, sind die drei Strophen des Liedes Fuchs, du hast die Gans gestohlen eigentlich ziemlich grausam: Einem Fuchs wird sehr offen mit dem Tode gedroht, sollte er eine geklaute Gans nicht wieder freilassen.

Sogar ein Bild von fließendem Blut wird sprachlich gezeichnet, zwar mit „roter Tinte“ umschrieben, aber das durchschauen Kinder schnell. Schließlich wird dem Fuchs geraten, sich doch lieber auf Mäuse zu stürzen. Für Mäuseliebhaber wohl keine gute Wendung.

Der Text wurde 1824 von Ernst Anschütz verfasst, damals hieß der Titel noch zutreffender „Warnung“. Aber die erste Zeile der ersten Strophe als Titel eines Kinderliedes zu verwenden ist Gang und Gebe, man denke an Mein Hut der hat drei Ecken oder Häschen in der Grube.

Die Melodie beruht auf einem alten Volkslied und wird auch heute gerne aufgegriffen, vielleicht kennt ihr ja die Deathcore-Version einer Band – damals wie heute eine ins Ohr gehende und begehrte Notenfolge.

Die Akkorde sind für sehr viele Lieder anwendbar und daher die ersten, die ein Anfänger draufhaben sollte. Als netter Nebeneffekt sind sie zudem gut zu greifen und nach einiger Übung schnell in die Finger übergegangen, das motiviert gleichzeitig für das nächste Level.

Und für alle Tierliebhaber unter euch: Eine ausgewachsene Gans kann einem Fuchs durchaus Paroli bieten und ihn mit viel Trara vertreiben, genauso wie der Fuchs sich weit genug von dem Jäger fernhalten kann. Es ist also für beide Seiten durchaus ein Happy-End möglich und bestimmt auch für die Mäuse.

Fuchs, du hast die Gans gestohlen – Akkorde
5 (100%) 2 votes

Auch interessant


Keine Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.