Grifftabelle für Gitarre – Die ultimative Übersicht

Dieser Newsletter erleichtert dir das Gitarre lernen

Mit gratis eBook: 13 Geheimnisse für Gitarristen als Willkommens-Geschenk!
Du kannst dich natürlich jederzeit austragen.


Hier in hoher Auflösung als PDF herunterladen:


Eine Grifftabelle für die Gitarre ermöglicht das einfache erlernen von Akkorden. Ihr seht in der Tabelle ganz genau, welchen Finger ihr auf welche Saite legen müsst und habt so alle relevanten Gitarrengriffe in der Übersicht. In der Akkordtabelle lassen sich sowohl Dur- als auch Moll-Akkorde sowie deren Variationen (Septakkord, Nonenakkord uvm.) abbilden.

Das Prinzip der Grifftabellen ist ganz einfach zu verstehen. Man muss sich nur vorstellen, dass der Gitarrenhals und die sechs Saiten der Gitarre in der Tabelle schematisch dargestellt werden.

Grifftabelle lesen: So geht’s

  • Eine Linie nach unten (senkrecht) entspricht einer Gitarrensaite
  • Waagrechte Linien entsprechen den Bundstäbchen

Die erste „Zeile“ ergibt somit den ersten Bund, die zweite Zeile den zweiten Bund usw. Hingegen bildet die linke, äußere senkrechte Linie die tiefe E-Saite, die senkrechte Linie daneben die A-Saite usw.

  • Die schwarzen Punkte entsprechen der Position der Finger auf den Saiten, um den Gitarrengriff entsprechend richtig zu greifen

In manchen Darstellungen steht zusätzlich in den Kreisen entweder ein Z für Zeigefinger, ein M für Mittelfinger, ein R für Ringfinger oder ein K für kleiner Finger.

Beispiel: A-Dur Akkord

A-Dur
A-Dur

Um einen Akkord zu spielen, setzt man wie in der Grifftabelle beschrieben die Finger für den jeweiligen Akkord auf die richtigen Saiten und Bünde der Gitarre. Bei einem A-Dur Akkord wird beispielsweise der Zeigefinger auf die D Saite des 2. Bundes gelegt, der Mittelfinger auf die G Saite des 2.Bundes und der Ringfinger auf die H Saite des 2.Bundes.

Gelegentlich finden sich auch noch Erklärungen zu den angespielten Saiten. Das X oberhalb der tiefen E-Saite zeigt an, dass wir diese Saite nicht spielen dürfen. Der Kreis (O) oberhalb der A- und der e-Saite zeigt an, dass wir diese zwar spielen, aber dort nichts greifen („Leersaite“).

Alle Akkorde als Grifftabelle

Nicht abgebildet sind in dieser Darstellung bspw. Barré-Akkorde. Denn die Anzahl an Gitarrenakkorden ist schier endlos. Es gibt zwar lediglich 12 Grundakkorde in Dur und 12 in Moll (für jeden Ton auf der Tonleiter einen Akkord), jedoch gibt es von diesen jeweils zahlreiche Abwandlungen. Etwa als Septakkord Dm7 (D-Moll-7) oder D7 (D-Dur-7) oder als Noneakkord oder …

Doch damit nicht genug: Auf der Gitarre gibt es zahlreiche Möglichkeiten einen Akkord zu spielen. Ein einfacher Akkord wie C-Dur z.B. kann in zahllosen unterschiedlichen Varianten gegriffen werden. In der „klassischen“ Grundform oder als Barréakkord oder oktaviert oder …

Ihr seht schon: Eine vollständige Grifftabelle mit allen Gitarrengriffen ist nahezu unmöglich zu erstellen. Man muss sich oft auf eine Auswahl der häufigsten Akkorde beschränken. Wenn man mehr möchte, muss man zu speziellen Büchern greifen, in denen Gitarrenakkorde in vierstelliger Menge auftauchen können.

Für ein tiefergehendes Verständnis kannst du auch unseren Artikel Gitarrenakkorde lernen lesen.

4.1/5 - (36 votes)
Bernd
Bernd

Gründer von gitarrenbeginner.de, Gitarrist und Lehrer aus Leidenschaft.
Mehr über Bernd

Inhaltsverzeichnis

21 Antworten

  1. Cooles PDF! Aber es wäre wirklich klasse wenn du noch die Zeichen, welche Saiten gespielt werden, hinzufügen könntest 🙂

    Gruß
    Thorsten

  2. Hallo zusammen
    Als Akkordeon und Waldhornspieler
    greife ich schon mal in Gitarre oder Bas-Ukulele
    So begleite ich die tollsten Lieder

    F C G7
    C G D7
    G D A7
    A E H7

    Warum bitte
    gibt es kein Harmonie-Büchlein
    Ich spiele alles aus dem Gehör
    Wer Noten braucht tut sich sehr schwer
    Das Wichtigste für mich sind gute Melodien
    Davon habe ich gut 1400
    Als Sreckenmusikant spiele ich bei Stadtläufen Challenge Roth Rennsteiglauf
    Bei jedem Wetter
    bei Tag und Nacht
    Erlanger Nachtlauf Weltrekord z.B.
    Frage:
    Warum spielt niemand weiter
    wenn er die Spieltechnik vom Lehrer gelernt hat
    Antwort:
    Weil ihn der Lehrer nicht fasziniert hat
    Ich weiß
    Dieses Schreiben bewegt gar nichts
    Mit Freundlichen Grüßen
    Dipl. Ing. (FH) Otto Pickl

  3. Hallo,
    Ich suche ein Programm mit dem ich Akkorde, deren Namen ich nicht weiß, als Grifftabellen für Gitarre schreiben kann.
    Gibt es so ein Programm?
    Beste Grüße
    Michael

  4. guten Tag
    könnt Ihr eine Gitarre O H N E Lackierung
    (also rohes Holz – habe schon mal eine gehabt / selbst geölt von Zeit zu Zeit / klingt schon weich und die Haut schwitzt nicht bei der Berührung)
    besorgen??????
    Dank und Gruß

  5. Vielen Dank für die umfangreiche Grifftabelle, ich habe sie mir direkt ausgedrückt und aufgehängt um sie beim einstudiern von Songs im Blick zu haben.
    Entschuldigen sie aber die Nachfrage. Kann es sein, dass auch der C#m -Akkord nicht richtig ist. So wie er in der Grifftabelle steht, klingen doch die Töne dis – a – c – e (ohne die 2 tiefen Saiten), wenn ich nicht völlig falsch denke und höre. Müsste man nicht im ersten Bund die G-Saite und im zweiten Bund die D- und H-Saite greifen , also quasi umgekehrt zu dem, wie es jetzt dasteht? Im Internet findet man sonst nur Varianten mit Barree-Griff.
    Liebe Grüße,
    Christine

    1. LIebe Christine,

      völlig richtig, das ist leider falsch. Ich werde die Tabelle bald korrigieren.

      Vielen Dank für deine Geduld!

      Viele Grüße,
      Bernd

  6. Servus Bernd,
    ich möchte nochmal auf den ersten post von Christian vom 11. Januar 2017 zurückkommen.
    Es ist ja so, dass diese Griffe ausschliesslich für Picker ausgelegt sind.
    Wenn man nun mit dem Plektrum alle Saiten strummen will, ist es erforderlich,
    die leeren und nicht zu spielenden Saiten in den Grafiken zu kennzeichnen.
    Wäre das etwas für eine erweiterte Version?
    Deine gesamte Arbeit mit den ausführlich und gut dargestellten Grundlagen für das Gitarrespielen finde ich super !
    Servus, Bernd

    1. Servus Bernd,

      Ok, wenn es so oft gewünscht wird dann priorisiere ich dass auf meiner ToDo Liste nach oben ? Aber gebt mir noch ein bisschen Zeit, Danke 🙂

      Grüße,
      Bernd

  7. Hallo,
    sehr schöne Übersicht jedoch stellt sich mir die Frage wo ich sehe welche Saiten leer und welche garnicht angespielt werden? Bei manchen Akkorden weis ich das bereits aber um neue lernen zu können wäre das sehr hilfreich 🙂

    Danke für eine Antwort
    Gruss Christian

    1. Hallo Christian,

      das geht aus dieser Übersicht tatsächlich nicht hervor, das ist eine eher simplifizierte Darstellung.

      Kann ich dir bei einem bestimmten Akkord weiterhelfen?

      Viele Grüße,
      Bernd

  8. Vielen lieben Dank Bernd für die geile Grifftabelle. Sie ist sehr übersichtlich und für nen Anfänger deshalb genau das richtige!!
    Da muss man erstmal ne Zeit im Netz suchen um Ähnliches zu finden!

    1. Lieber Stefan,

      vielen Dank! Es freut mich wirklich sehr, dass ich dir damit weiterhelfen konnte.

      Grüße,
      Bernd

  9. Sehr schöne große und deutliche Grifftabelle der einfachen Grundgriffe. Leider ist der Dm falsch abgedruckt: Zeigefinger und kleiner Finger sind „saitenverkehrt“ vertauscht, somit ergibt sich ein D7sus4. Auch ein schöner Akkord, aber halt kein Dm !
    Gruß, Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Artikel zu diesem Thema