Sandmann Lied

Sandmann Lied – Text und Akkorde

Die Akkorde machen das Sandmann Lied mit den recht – für mein Empfinden – unrhythmischen Wechseln sicherlich nicht zum einfachsten Kinderlied. Es wird sogar gemunkelt, dass dieses Lied erst gar nicht für die Sendung des Sandmanns verwendet werden sollte, da es für Kinder zu kompliziert sei. Wer sich aber die Mühe macht und das Lied lernt, wird durchaus mit einem tollen Kinderlied belohnt.

Text und Akkorde

G                              D7                G
Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht soweit,
     D7             Em
Wir sehen erst den Abendgruß, 
D7                   G                
Ehe jedes Kind ins Bettchen muss,
D7                     G
Du hast gewiss noch Zeit!

Sandmann, lieber Sandmann, hab nur nicht solche Eil,
Dem Abendgruß vom Fernsehfunk
Lauscht jeden Abend Alt und Jung,
Sei unser Gast dabei!

Kinder, liebe Kinder, es hat mir Spaß gemacht,
Nun schnell ins Bett und schlaft recht schön,
Dann will auch ich zur Ruhe gehen,
Ich wünsch' euch gute Nacht!

Wissenswertes

Wer dachte, dass die Ampelmännchen die übergelaufenen Helden aus dem damaligen Osten Deutschlands sind, der hat wohl ganz kurz das Sandmännchen vergessen: Mit dem langen Ziegenbart, der spitzen Mütze, den spitzen Stiefeln und dem Schlafsand hat er Generationen in den Schlaf gestaubt.

Der Kindheitsheld ist auch heute noch fleißig am Werk und hat damit seinen Konkurrenten aus der ARD in den Schatten gestellt. So, wie wir ihn heute kennen, sieht er seit 1960 aus und schaut durch die Fernsehbildschirme, ob die Kinder sich die Augen zuhalten, um dem Sand zu entkommen, oder ob sie artig schlafen – er wurde bestimmt oft enttäuscht.

Wesentlich beliebter als sein Schlafsand waren seine Gute-Nacht- Geschichten, der sogenannte Abendgruß aus mehreren kleinen Kurzfilmen. Diese werden übrigens heute teilweise aus der damaligen Sendung des West-Sandmännchens übernommen.

Was aber ganz seins bleibt, ist das Sandmann-Lied. Der Komponist war Wolfgang Richter, er hat angeblich aus dem Text von Walter Krumbach in nur drei Stunden die allseits bekannte Melodie geschaffen. Und das spätabends, was der Sandmann wohl dazu gesagt hätte.

Noch heute wird in der Strophe vor den Kurzgeschichten das Sandmännchen um mehr Zeit vor dem Schlafengehen gebeten, in der Strophe danach schickt er die (kleinen und großen) Kinder dann schließlich doch ins Bett.

Seine Bekanntheit macht es zu einem beliebten Lied für Anfänger, die Melodie ist eingängig und die Aussicht, die Begleitung zu einer Kindheitserinnerung spielen zu können, oft schon Motivation genug.

Wem zwei Strophen nicht genügen: In der ursprünglichen Version gab es noch eine Zusätzliche, sie wurde mit der Ersten noch vor dem Abendgruß gespielt, ist aber im Laufe der Zeit aus dem Lied verschwunden.

Auch interessant


2 Kommentare
  • Yvonne
    Posted at 00:56h, 05 August Antworten

    Klasse! Ich werde üben,bis die Kuppen bluten und dann jeden abend die Heldin sein, weil es bei uns zweimal das Abengrußlied gibt!!!

    • Bernd (gitarrenbeginner.de)
      Posted at 09:26h, 05 August

      Das kann ich mir gut vorstellen dass die Kleinen sich da freuen 🙂 Mein kleiner Neffe feiert das Lied auch immer total. Viel Erfolg!

Hinterlasse mir einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.