Beliebt, Gitarre lernen, Wissenswertes / 05.01.2013

Anfänger, die Akkorde lernen wollen, sollten mit sogenannten offenen Akkorde beginnen. Mit diesen relativ einfachen Gitarrengriffen können schon viele einfache Gitarrenstücke begleitet werden. Die einzige Herausforderung stellt das flüssige umgreifen dar. Mit kontinuierlicher Übung stellen sich aber baldige Lernerfolge ein. Beim Üben am Anfang langsam und sauber umgreifen. Dies ist effektiver als schnelles, dafür aber schlampiges Wechseln der Griffe. Auch genau darauf achten welche Saiten angespielt werden. Zum anschlagen der Akkorde sind Plektren empfehlenswert. Bei den offenen Akkorden gibt es bei den Grundarten in Dur und Moll 8 Stück - das Grundwerkzeug eines jeden Gitarristen. Die Finger für einen sauberen Ton immer möglichst nah...

Gitarre, Wissenswertes, Zubehör / 09.07.2012

Als Saitenstärke empfehlen wir für Anfänger bei der E-Gitarre einen Satz 0.009er, für die Akustik-Gitarre 0.010er. Warum? Dünnere Saiten lassen sich leichter spielen, da sie unter geringerer Spannung stehen. Die ersten Bendings sind für die Muskulatur von Anfängern eine ungewohnte Belastung. Dünne Saiten helfen dabei schnell Lernerfolge zu erzielen und dabei die untrainierten Muskeln zu schonen. Als Fortgeschrittener Gitarrist kann man dann auf 0.010er "umsatteln" um einen fetteren Sound zu erlangen. Allerdings wird es ab einer Saitenstärke von 0.011 bereits schwierig die Saite um einen ganzen Ton zu ziehen. Merke: Dünne Saiten = leicht bespielbar, dünner Sound. Dicke Saiten = schwer bespielbar, dicker...

E-Gitarre, Gitarre, News / 30.03.2012

Rammstein Gitarrist Paul Landers mit wird mit einer Gibson Les Paul Signature geehrt! Das hat Gibson diese Woche angekündigt. Der Körper ist aus massivem Mahagoni, für ein angenehmeres Spielerlebnis und dicke Resonanz. Außerdem wird der Body durch eine gewölbte massive Ahorn-Decke gekrönt. Der (LP-typisch) eingeklebte Hals ist aus massivem Mahagoni und mit einem dunklen Abachi Griffbrett verziert. Silbernes Binding, keine Inlays und kein Pickguard. Die Kopfplatte jedoch ist mit einem Gibson Logo aus Perlmutt und einem Silber-Siebdruck "Les Paul Model" bestückt (nicht das übliche Gold). 2 EMG Humbucker sorgen für den entsprechenden Ton. Schlank im Bass und durchsetzungskräftige Höhen. Ein EMG 60 am Hals, ein EMG 81 an der Bridge. Die Pickups sind über den traditionellen Drei-Wege-Kippschalter auswählbar. Gekrönt wird das ganze mit...

Extras, Zubehör / 19.03.2011

[caption id="attachment_794" align="alignleft" width="114" caption="Must have: Peter Bursch Gitarrenbuch"] [/caption] Unterrichtsmaterialien gibt es für verschiedene Medien: CDs, Internetseiten, Software, DVDs oder Gitarrenbücher für Gitarre können helfen das Instrument autodidaktisch zu erlernen. Nicht immer ist ein Erfolg garantiert, denn dieser hängt von deinem Fleiß und Talent ab. Bevor du aber teure Verträge mit Musikschulen abschließt, kann ein Versuch nicht schaden. Stellst du fest dass es nicht funktioniert, such dir einen Lehrer. Aber durch das im Voraus selbst erarbeitete Wissen sparst du dann unterm Strich auch wieder Geld. Unsere Artikel sollen helfen dass für dich am besten geeignete Medium ausfindig zu machen. Viel Erfolg! // ...

E-Gitarre, Wissenswertes / 12.01.2011

[caption id="attachment_1254" align="alignleft" width="300"] E-Gitarre vom Typ Les Paul[/caption] Die Geschichte der E-Gitarre reicht bis in die 1920er zurück, als man nach einer Möglichkeit suchte die Gitarre in Big-Bands lauter und durchsetzungsfähiger zu machen. Daraufhin fingen die Instrumentenbauer an größere Korpora zu bauen, was aber bei Weitem nicht ausreichte und die Suche ging weiter. George Beauchamp und Adolph Rickenbacher gelang dann im Jahre 1931 der Durchbruch als sie den Tonabnehmer entwickelten. Basierend auf dem physikalischen Induktionsprinzip machte sich dieses System die Schwingungen der magnetischen Stahlsaiten zu nutze. Die Tonabnehmer erzeugen also vereinfacht gesagt ein Magnetfeld und können die Bewegung der Saiten auslesen. Allerdings...

Allgemein / 30.09.2010

Man muss heute nicht immer in die Musikschule rennen, um Gitarre lernen zu können. Durch das Internet steht dem Schüler von heute eine nahezu unerschöpfliche Quelle zur Verfügung. Videos auf YouTube, zahlreiche Lehrbücher und DVDs aus dem Online-Versandhandel oder Seiten wie diese machen es Autodidakten heute um einiges leichter Gitarre zu lernen. Auch wir wollen mit dieser Seite einen Teil dazu beitragen, einen möglichst unkomplizierten Einstieg ins Gitarre spielen zu ermöglichen. Sollten wir eine Frage nicht beantwortet haben, so hinterlasse uns eine Nachricht über das Kontaktformular. [fb-like-button]...

Allgemein, E-Gitarre / 30.09.2010

Gerade für Anfänger, die noch über kein Equipment verfügen, erweist sich ein Set als sinnvolle Investition. In diesen Bundles ist neben E-Gitarre und Verstärker oftmals noch zahlreiches Zubehör wie Instrumentenkabel, Tasche, Plektrum, Saiten, Stimmgerät o.ä. beigefügt. Man kommt bei solchen Sets oftmals günstiger weg, als wenn man sich alle Artikel einzeln kauft. Sets ab 120 Euro erweisen sich schon als absolut spielbar. Bei einer Investiton um 160 Euro ist in der Regel das Zubehör (Tasche, Kabel oder ähnlich) etwas höherwertiger, auch die Gitarren können hier schon besser sein. Bei Paketen für 250 Euro bekommt man schon Gitarren von namhaften Herstellern, die...

Allgemein / 30.09.2010

Die Konzertgitarre, auch klassische Gitarre genannt, unterscheidet sich von der Westerngitarre durch die Saiten. Während eine Westerngitarre mit Stahlsaiten bezogen wird, bekommen Konzertgitarren Nylonsaiten verpasst. Da Konzertgitarren preiswert sind und einen geringeren Kraftaufwand benötigen, sind klassische Gitarren bei Anfängern sehr beliebt um Gitarre zu lernen. Die Nylonsaiten der Konzertgitarre weisen eine geringere Grundspannung auf, so dass das Herunterdrücken leichter fällt. Worauf soll beim Kauf geachtet werden? Beim Kauf einer Konzertgitarre spielen Größe und Qualität eine Rolle. Zum ermitteln der richtigen Gitarrengröße lies bitte unseren Artikel Die richtige Gitarrengröße. Die Qualität der Instrumente hat in den letzten Jahren besonders bei den Anfänger-Gitarren stets zugenommen. Ab...

Allgemein / 29.09.2010

[caption id="attachment_24" align="alignright" width="195"] Westerngitarre für Anfänger[/caption] Westerngitarren sind besonders bei Rhythmusgitarristen sehr beliebt. Sie begleiten Band und Gesang mit Akkorden, oder legen am Lagerfeuer einen unvergesslichen Auftritt hin. Da sie mit Stahlsaiten bezogen sind, ist für Westerngitarren ein höherer Kraftaufwand erforderlich als für Konzertgitarren. Umgangssprachlich wird die Westerngitarre auch oft Akustikgitarre bezeichnet. Korrekterweise ist eine Konzertgitarre allerdings auch eine Akustikgitarre. Der Begriff Akustikgitarre dient hier als Oberbegriff. Wird aber von der Akustikgitarre gesprochen, wird in den meisten Fällen die Westerngitarre gemeint. Westerngitarren gibt es auch mit Tonabnehmer. Dies bietet die Möglichkeit die Gitarre mit einem Kabel an einen Verstärker oder das Mischpult...