E-Gitarre vom Typ Les Paul

Gibson Signature Paul Landers

Rammstein Gitarrist Paul Landers mit wird mit einer Gibson Les Paul Signature geehrt! Das hat Gibson diese Woche angekündigt. Der Körper ist aus massivem Mahagoni, für ein angenehmeres Spielerlebnis und dicke Resonanz. Außerdem wird der Body durch eine gewölbte massive Ahorn-Decke gekrönt. Der (LP-typisch) eingeklebte Hals ist aus massivem Mahagoni und mit einem dunklen Abachi Griffbrett verziert. Silbernes Binding, keine Inlays und kein Pickguard. Die Kopfplatte jedoch ist mit einem Gibson Logo aus Perlmutt und einem Silber-Siebdruck „Les Paul Model“ bestückt (nicht das übliche Gold).

2 EMG Humbucker sorgen für den entsprechenden Ton. Schlank im Bass und durchsetzungskräftige Höhen. Ein EMG 60 am Hals, ein EMG 81 an der Bridge. Die Pickups sind über den traditionellen Drei-Wege-Kippschalter auswählbar. Gekrönt wird das ganze mit einem matten, schlichten schwarz. Es gibt auch keine Inlays im Griffbrett, lediglich die Dots sind für den Gitarristen sichtbar.

Das Mahagoni der Gibson sorgt vor allem für einen dicken, fetten Sound mit einem gewissen „Attack“ beim Saitenanschlag. Und den braucht man als Gitarrist von Rammstein definitiv. Das ist auch das Schöne an Signature-Reihen. Denn eine Paula von Gibson, die typischerweise eher für Blues und Rock bestimmt ist, kann man modifiziert so für speziellere Musikrichtungen auf den Markt bringen.

 

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Auch interessant


Keine Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.